Istanbul (dpa) - Im Streit um das iranische Atomprogramm haben Teheran und die internationale Gemeinschaft den Stillstand überwunden. Nach eine ersten Gesprächsrunde in Istanbul zeigte sich die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton vorsichtig optimistisch. Für den 23. Mai sei ein weiteres Gespräch vereinbart worden, sagte Ashton. Ziel sei nun, den Streit «Schritt für Schritt» beizulegen. Grundlage solle der Atomwaffensperrvertrag sein, in dem das Recht des Irans auf die friedliche Nutzung der Atomenergie vollständig geachtet werde.