Berlin (dpa) - Kurz vor den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen gehen CDU und FDP auf Distanz. Angesichts knapper Umfragewerte zeigen sich vor allem liberale Spitzenpolitiker aus NRW offen für eine Ampelkoalition mit SPD und Grünen. Jede Regierung, in der die FDP liberale Inhalte durchsetze, sei eine gute Regierung, sagte Landeschef Daniel Bahr der «Welt am Sonntag». Spitzenkandidat Christian Lindner verwies demonstrativ auf Übereinstimmungen mit der SPD und die sozialliberale Tradition in NRW.