Kopenhagen (dpa) - Angelique Kerber greift nach dem zweiten WTA-Titel ihrer Tennis-Karriere. Die Kielerin zog beim Turnier in Kopenhagen in das Finale ein. Kerber gewann klar mit 6:2, 6:1 gegen die ehemalige Weltranglisten-Erste Jelena Jankovic aus Serbien.

Mit dem hart umkämpften Spielgewinn zum 4:1 im zweiten Satz war die Entscheidung in der 1:18 Stunden langen Partie gefallen. Endspielgegnerin am Sonntag ist Titelverteidigerin Caroline Wozniacki aus Dänemark. Die Lokalmatadorin siegte ebenfalls glatt mit 6:3, 6:2 gegen die Kroatin Petra Martic. Die frühere Nummer eins hat das mit 220 000 Dollar dotierte Turnier in den vergangenen beiden Jahren gewonnen und ist dort noch ohne Niederlage. Im vorigen Jahr setzte sich Wozniacki im Achtelfinale gegen Kerber durch und gewann damit auch das zweite der bisherigen Duelle.

Kerber holte in diesem Jahr bereits beim Hallenturnier in Paris den Titel und schaffte damit ihren größten Erfolg neben dem letztjährigen Einzug in das Halbfinale der US Open. In der Weltrangliste hat sich die 24-jährige Linkshänderin mittlerweile weit vorgearbeitet und belegt derzeit Platz 15. Dem deutschen Fed-Cup-Team will Kerber am kommenden Wochenende beim Relegationsspiel gegen Australien zum Verbleib in der Weltgruppe verhelfen.