Mülheim/Ruhr (dpa) - Vier Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen hat die SPD am Samstag die heiße Phase ihres Straßenwahlkampfs eröffnet. Ministerpräsidentin und Spitzenkandidatin Hannelore Kraft gab am Vormittag mit einer Kundgebung in ihrer Heimatstadt Mülheim das Startzeichen.

Unterstützt wurde sie von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD). Kraft appellierte an die rund 300 Zuhörer, auf jeden Fall zur Wahl zu gehen. Die SPD habe in der Minderheitsregierung mit den Grünen viel erreicht. Jetzt müsse es bei den vorgezogenen Wahlen aber wieder eine stabile Mehrheit geben.

Weitere Stationen sollten am Samstag Gelsenkirchen, Münster und Bielefeld sein. Dazu wurden nacheinander Generalsekretärin Andrea Nahles, Ex-Bundesfinanzminister Peer Steinbrück und Bundestags-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier zur Unterstützung erwartet.