Islamabad (dpa) - Etwa 150 bis 200 bewaffnete Taliban haben am frühen Morgen ein Gefängnis im Nordwesten Pakistans angegriffen und den Ausbruch von rund 380 Häftlingen ermöglicht. Nach Angaben der Provinzregierung stürmten die mit Gewehren und Panzerfäusten Bewaffneten das Gefängnis von Bannu.

Nach Angaben der Polizei kamen die Angreifer mit Autos und Motorrädern. Sie hätten das Wachpersonal überwältigt, vier Sicherheitskräfte seien verletzt worden. Etwa 20 der ausgebrochenen Häftlinge seien sehr gefährlich.

Ein Taliban-Sprecher bestätigte, dass die Radikalislamisten für den Überfall verantwortlich seien. Der Angriff sei langfristig geplant gewesen, ein wichtiger Anführer sei befreit worden.