Dortmund (SID) - Borussia Dortmund könnte bereits zu seinem Heimspiel am kommenden Samstag als alter und neuer deutscher Fußball-Meister auflaufen. Sollte Verfolger Bayern München zuvor sein Auswärtsspiel (15.30 Uhr) bei Werder Bremen nicht gewinnen, stünde der BVB schon vor dem Anpfiff des Westduells mit dem Tabellenvierten Borussia Mönchengladbach (18.30 Uhr/beide Sky und Liga total!) als Titelverteidiger fest.

Sollten die Bayern hingegen in Bremen gewinnen, muss auch der BVB angesichts des Acht-Punkte-Vorsprungs drei Spieltage von dem Saisonende siegen, um die achte Meisterschaft der Vereinsgeschichte vorzeitig unter Dach und Fach zu bringen. Rechnerisch fehlen dem BVB noch zwei Punkte zum Titel.

Dortmund ist die Meisterschale kaum mehr zu nehmen, denn nie zuvor wurde ein derartiger Vorsprung in den letzten drei Saison-Begegnungen verspielt. Damit winkt dem BVB der zweite Stern auf dem Trikot über dem Vereinsemblem für den fünften Titel in der Bundesliga (zuvor 1995, 1996, 2002 und 2011).