London (SID) - Der englische Fußball-Erstligist FC Chelsea hat im Halbfinale des FA-Cups Stärke demonstriert und ist dem FC Liverpool ins Endspiel gefolgt. Chelsea setzte sich 5:1 (1:0) gegen den Londoner Stadtrivalen Tottenham Hotspur durch, der Titelträger von 2010 trifft nun am 5. Mai im Wembley-Stadion auf die Reds. Der siebenmalige FA-Cup-Sieger Liverpool hatte im ersten Halbfinale am Samstag 2:1 (0:1) gegen den Lokalrivalen FC Everton gewonnen.

Im Londoner Wembley-Stadion nahm die Begegnung nach schleppendem Beginn erst kurz vor dem Pausenpfiff Fahrt auf. Didier Drogba (43.) brachte die Blues in Führung, gleich nach Wiederanpfiff legte der Spanier Juan Mata (49.) nach. Gareth Bale (56.) machte es wenig später zwar noch einmal spannend, der Brasilianer Ramires (77.), Frank Lampard (81.) und Florent Malouda (90.+3) sorgten jedoch für klare Verhältnisse.