Kabul (dpa) - Zehn Stunden nach Beginn der Angriffe der Taliban in Kabul wird in der afghanischen Hauptstadt noch immer gekämpft. Die Gefechte gehen immer noch in zwei Gebieten weiter, erklärte ein Sprecher der Kabuler Polizei. In einem davon befindet sich auch die deutsche Botschaft, wo es bei dem Angriff am Morgen zu leichten Schäden gekommen war. Fünf Angreifer und zwei Polizisten wurden dem Polizeisprecher zufolge getötet. Bundesaußenminister Guido Westerwelle verurteilte die Angriffe der Taliban.