Kabul (dpa) - In einer koordinierten Kommandoaktion haben Taliban-Kämpfer Ziele in der afghanischen Hauptstadt Kabul und in drei Provinzhauptstädten angegriffen. In Kabul kam es zu Gefechten im Botschaftsviertel im Zentrum und in der Nähe des Parlaments. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes sagte, es gebe Beschädigungen auf dem Gelände der deutschen Botschaft. Soweit ersichtlich seien aber keine Diplomaten zu Schaden gekommen. Die Taliban sprachen vom Beginn ihrer Frühjahrsoffensive.