Dakar (dpa) - Nach dem Militärputsch in Guinea-Bissau hat Portugal Aufklärer in Richtung auf das afrikanische Land in Marsch gesetzt. Es handele sich um eine Fregatte und ein Überwachungsflugzeug, so die portugiesische Nachrichtenagentur Lusa. Der Putsch wurde von UN und Afrikanischer Union verurteilt. In der früheren portugiesischen Kolonie suchen die neuen Machthaber nach einem Weg aus der Isolation. Örtliche Journalisten berichteten der dpa, die Streitkräfte würden mit Vertretern der Parteien über eine gewaltfreie Lösung beraten.