Husum (dpa) - Brom, Quecksilber und Asbest im Abstellraum: Die Polizei hat am Abend in einem Mehrfamilienhaus in Süderlügum in Nordfriesland giftige Chemikalien geborgen. Im Umkreis von 100 Metern wurden alle Menschen in Sicherheit gebracht. Ein Gefahrgutzug rückte an, um die unfachmännisch gelagerten Giftstoffe zu bergen. Verletzt wurde niemand. Ein Bewohner hatte die Chemikalien entdeckt und die Polizei alarmiert. Wie die auch in geringer Menge gefährlichen Chemikalien in das Haus gekommen sind, ist noch unklar.