Köln (SID) - Der Poker um die TV-Rechte der Fußball-Bundesliga ist entschieden: Der Pay-TV-Sender Sky wird auch ab 2013 die Bundesliga übertragen, zudem bleibt die ARD-Sportschau erhalten. Das meldet die Bild-Zeitung einen Tag vor der Vollversammlung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) in Frankfurt/Main.

Nach Informationen der Bild-Zeitung wird der DFL-Vorstand den 36 Profi-Klubs am Dienstag empfehlen, dass Sky von 2013 bis 2017 die Live-Rechte im Pay-TV-Bereich behält. Es sei davon auszugehen, dass die Klubs sich dieser Empfehlung anschließen.

Auch die Telekom hatte um die Live-Rechte mitgeboten und so den Preis in die Höhe getrieben. Die Gesamtsumme der TV-Einnahmen lag bisher bei 412 Millionen Euro. Experten gehen davon aus, dass der künftige Preis bei über 500 Millionen Euro liegen wird.