Dresden (SID) - Die SpVgg Greuther Fürth steigt zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Fußball-Bundesliga auf. Nach der 1:2-Niederlage von Verfolger Fortuna Düsseldorf zum Abschluss des 31. Spieltages am Montagabend bei Dynamo Dresden hat der dreimalige deutsche Meister als Spitzenreiter drei Partien vor Saisonende neun Punkte und 31 Tore Vorsprung auf den drittplatzierten SC Paderborn und ist nur noch theoretisch von einem der beiden direkten Aufstiegsplätze zu verdrängen.