Zerbst (dpa) - Nach der Explosion eines dreistöckigen Mehrfamilienhauses in Zerbst in Sachsen-Anhalt haben Einsatzkräfte die Leiche eines Mannes zwischen den Trümmern entdeckt. Dies teilte die Polizei am Montagabend mit.

Die Ermittlungen zur Klärung der Identität des Toten dauerten an. Nach dem einzigen Mieter des Hauses, einem 53-Jährigen, wurde seit Stunden fieberhaft gesucht. Die Polizei suche weiter nach Gründen für die Explosion. Das Wohnhaus war am Morgen vollkommen zerstört worden. Andere Häuser und mehrere Autos wurden schwer beschädigt.