Zerbst (dpa) - Nach der Explosion eines Mehrfamilienhauses in Sachsen-Anhalt haben Einsatzkräfte am Abend die Leiche eines Mannes in den Trümmern gefunden. Vermutlich handelt es sich um einen 53-jährigen Mieter des Hauses in Zerbst, der nach der schweren Explosion am frühen Morgen vermisst worden war. Polizeisprecher Ralf Moritz sagte, es dürften nach den aktuellen Ermittlung wohl keine weiteren Opfer in den Trümmern verschüttet sein. Die Ermittler suchen weiter nach Gründen für die Explosion. Die Rettungskräfte hatten bei Beginn des Einsatzes in der Nacht Gas gerochen.