Antalya (SID) - Leichtgewichtler Artur Bril hat den deutschen Amateurboxern beim olympischen Qualifikationsturnier im türkischen Antalya einen erfolgreichen Auftakt beschert. Der Kölner setzte sich in der ersten Runde gegen den Dänen Rashid Kassem nach vier Runden mit 17:11 Punkten durch.

Artem Harutyunyan (Hamburg/Halbweltergewicht) mit einem 18:10-Erfolg nach Punkten gegen den Weißrussen Aliaksei Haletsich und Patrick Wojcicki (Wolfsburg/Weltergewicht), der den Tschechen Robert Bilik mit 14:6 schlug, machten den starken deutschen Auftakt perfekt.

"Für den Auftakt war ich mit meiner Leistung zufrieden. Ich muss mich aber noch weiter steigern und zulegen", sagte Bril nach seinem gelungenen Start. Für ein Olympia-Ticket muss der Jugend-Olympiasieger das Halbfinale erreichen. Jürgen Kyas, Präsident des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV), war erleichtert: "Die überzeugende Leistung von Artur Bril wirkt als hervorragende Motivation für die gesamte Mannschaft".

In Antalya sind 211 Boxer aus 44 Ländern am Start. Sie kämpfen um 26 Qualifikationsplätze in 10 Gewichtsklassen. Von den deutschen Amateurboxern hatten sich Enrico Kölling (Berlin/Halbschwergewicht), Stefan Härtel (Berlin/Mittel) und Erik Pfeifer (Heidelberg/Superschwer) bereits bei der WM in Baku/Aserbaidschan für die Spiele in London (27. Juli bis 12. August) qualifiziert.

Für den DBV sind noch Hamza Touba (Neuss/Halbfliegengewicht), Ronny Beblik (Chemnitz/Fliegen) Denis Makarov (Velbert/Bantam) und Johann Witt (Villingen/Schwenningen/Schwer) in Antalya am Start.