Frankfurt/Main (dpa) - Überraschend gute Konjunktur- und Unternehmensnachrichten haben den Dax am Dienstag in die Höhe schnellen lassen.

Der deutsche Leitindex profitierte von erfolgreichen Anleiheauktionen Spaniens, einem besser als erwartet ausgefallenen ZEW-Indikator sowie einem unerwartet positiven Quartalsergebnis von Goldman Sachs.

Zum Börsenschluss übersprang der Dax wieder die Hürde von 6800 Punkten und kletterte um 2,65 Prozent auf 6801,00 Punkte. Der MDax stieg um 1,91 Prozent auf 10 747,35 Punkte. Der TecDax rückte um 1,49 Prozent auf 786,72 Punkte vor.

Trotz der wieder aufgeflammten Schuldenkrise zeigen sich deutsche Finanzexperten für die konjunkturelle Entwicklung zuversichtlich. Sowohl für Deutschland als auch für die Eurozone hatten sich die ZEW-Konjunkturerwartungen im April das fünfte Mal in Folge verbessert, wie das Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung mitteilte. Aktienhändler Markus Huber sagte: «Der ZEW-Index hat wieder respektable sowie solide Zahlen verbucht und zeigt bisher überhaupt keine Anzeichen, dass sich die deutsche Wirtschaft erneut abschwächen könnte.»