Berlin (dpa) - Säumige Beitragszahler sind bei den gesetzlichen Krankenkassen mit einer wachsenden Milliardensumme im Rückstand. Insgesamt gibt es nach den jüngsten Zahlen Ausstände von 1,53 Milliarden Euro. Das teilte der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung der Nachrichtenagentur dpa in Berlin mit. Einige Monate zuvor hatte sich der Fehlbetrag noch auf rund 1,2 Milliarden Euro belaufen. Ein großer Teil der säumigen Zahler war nach Einführung der Versicherungspflicht 2007 in die gesetzliche Krankenversicherung zurückgekehrt.