Bundesliga weiter in der «Sportschau» - Sky behält Pay-TV-Rechte

Frankfurt/Main (dpa) - Die Zusammenfassungen der Fußball- Bundesliga am Samstag laufen bis 2017 in der «Sportschau» der ARD. Der Ligaverband vergab die entsprechenden Rechte für das frei empfangbare Fernsehen am Dienstag erneut an den öffentlich- rechtlichen Sender. Die Live-Rechte für die Übertragung der Spiele erhielt wieder der Pay-TV-Sender Sky. Die Telekom ging bei der Versteigerung leer aus. Der Gesamterlös für die vier Spielzeiten beträgt rund 2,5 Milliarden Euro. Derzeit sind es 1,65 Milliarden Euro.

Bundesliga-Zusammenfassungen von 2013 an auch im Internet

Berlin (dpa) - Mit wenigen Klicks zur Fußball-Bundesliga: Von der Spielzeit 2013/14 an sind die Höhepunkte aller Spiele auch im Internet zu sehen. Unter www.bild.de werden bis zu sechs Minuten lange Zusammenfassungen der Begegnungen aus der ersten und zweiten Liga gezeigt, teilte das Medienhaus Axel Springer («Bild, «Die Welt») am Dienstag nach dem Kauf der Rechte von der Deutschen Fußball Liga (DFL) mit. Der Abruf soll eine Stunde nach Spielende als Pay-Angebot und ab 00.00 Uhr des Folgetages frei empfangbar möglich sein.

Klose will Comeback noch mit Lazio: «Werde alles dafür tun»

Berlin (dpa) - Fußball-Nationalstürmer Miroslav Klose will nach seiner schweren Muskelverletzung im Saisonendspurt noch mit Lazio Rom sein Comeback feiern. «Ich will alles dafür tun. Der Heilungsprozess läuft sehr, sehr zufriedenstellend», übermittelte Klose am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Einen Termin für seine Rückkehr auf den Rasen aber könne er noch nicht nennen.

Thielen will FC-Präsident werden - Kandidatur bestätigt

Köln (dpa) - Knapp eine Woche vor der außerordentlichen Mitgliederversammlung des 1. FC Köln am kommenden Montag hat der frühere FC-Profi Karl-Heinz Thielen seine Kandidatur als Präsident bestätigt. «Wir möchten durch unsere Kandidatur die sportliche und finanzielle Talfahrt des 1. FC Köln stoppen und den Verein in eine erfolgreiche Zukunft führen», hieß es in einer schriftlichen Erklärung des Teams um den ehemaligen Vize-Präsidenten und Geschäftsführer des Clubs.

40 Nowitzki-Punkte reichen nicht: Dallas-Pleite nach Verlängerung

Salt Lake City (dpa) - Auch 40 Punkte von Dirk Nowitzki haben eine erneute Pleite der Dallas Mavericks nicht verhindern können. Einen Tag nach dem 108:112 bei den Los Angeles Lakers kassierte der Meister der nordamerikanischen Profiliga NBA bei den Utah Jazz eine 121:123-Niederlage nach dreimaliger Verlängerung. Dadurch rutschte Dallas bei noch vier ausstehenden Spielen auf Rang sieben der Western Conference zurück. Die jeweils besten acht Teams im Westen und Osten erreichen die Playoffs. Deutschlands Sportler des Jahres war am Montag (Ortszeit) mit seinen 40 Punkten bester Werfer der Mavericks.

Seidenberg bereitet Bostons 4:3-Siegtreffer vor

Washington (dpa) - Stanley-Cup-Sieger Boston Bruins steht kurz vor dem Einzug in das Playoff-Viertelfinale der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL. Das Team von Nationalverteidiger Dennis Seidenberg gewann am Montag (Ortszeit) die dritte Partie der Serie Best-of-Seven bei den Washington Capitals mit 4:3 und liegt in der Gesamtwertung mit 2:1 vorn. Seidenberg leistete 1:53 Minute vor Ende die Vorarbeit zum siegbringenden 4:3 von Bruins-Kapitän Zdeno Chara.

Erstrunden-Aus für Tennisprofi Mayer in Monte Carlo

Monte Carlo (dpa) - Tennisprofi Florian Mayer ist beim ATP-Masters-Turnier in Monte Carlo überraschend schon in der ersten Runde ausgeschieden. Der Bayreuther verlor am Dienstag bei der mit 2,43 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung gegen Michail Kukuschkin aus Kasachstan mit 6:3, 1:6, 3:6.

Weltrekordlern Issinbajewa will in zwei Jahren zurücktreten

Monte Carlo (dpa) - Stabhochsprung-Weltrekordlerin Jelena Issinbajewa will nach den Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2013 in Moskau zurücktreten. «Ich habe entschieden, dass ich nach zwei weiteren Jahren aufhören werde», bekräftigte die russische Ausnahmesportlerin am Dienstag in einem auf der Laureus Website veröffentlichten Interview.