Frankfurt/Main (dpa) - Nach ihrer Vortagesrally haben die wichtigsten deutschen Aktienindizes am Mittwoch wieder Verluste erlitten. Bis Börsenschluss verlor der deutsche Leitindex 1,01 Prozent auf 6732,03 Punkte.

Für den MDax ging es um 0,80 Prozent auf 10 661,55 Punkte abwärts, und der TecDax fiel um 0,40 Prozent auf 783,54 Punkte. «Nach dem starken Vortag ist diese Gegenreaktion eher normal», sagte Marktanalyst Ingo Schmidt von der Hamburger Sparkasse.

Außerdem habe die Unsicherheit wegen der europäischen Schuldenkrise und insbesondere die Situation in Spanien dem Markt erneut Kopfzerbrechen bereitet. Die Stimmung der Anleger habe sich im Tagesverlauf nach erfolgreichen Anleiheauktionen aber wieder gebessert. Die Renditen spanischer Anleihen waren zuletzt wieder etwas zurückgegangen. Am Donnerstag steht zudem eine weitere wichtige Auktion der Spanier von Anleihen mit zehnjähriger Laufzeit an. Viele Anleger hätten sich daher vorerst mit Engagements zurückgehalten, sagte Helaba-Analyst Christian Schmidt.