Manama (SID) - Mercedes-Pilot Nico Rosberg war fünf Tage nach seinem erlösenden Premieren-Sieg in der Formel 1 schon wieder der Schnellste. Am Freitag fuhr der 26-Jährige, der in Shanghai beim 111. Start den ersten Erfolg gefeiert hatte, in 1:32,816 Minuten die beste Trainingsrunde vor dem vierten Saisonrennen am Sonntag (14.00 Uhr MESZ/RTL und Sky) in Bahrain.

Mit fast einer halben Sekunde Rückstand folgte Sebastian Vettels Red-Bull-Kollege Mark Webber (Australien) auf Rang zwei, der Weltmeister selbst wurde mit weiteren knapp drei Zehnteln Rückstand Dritter. Rekordweltmeister Michael Schumacher belegte im zweiten Mercedes Rang fünf direkt hinter WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (Großbritannien) im McLaren-Mercedes.

Nico Hülkenberg belegte im Tagesklassement Platz acht, obwohl sein Team Force India nach dem nur knapp entgangenen Anschlag am Mittwoch auf die zweite Trainingseinheit verzichtet hatte, um alle Teammitglieder vor Anbruch der Dunkelheit ins Hotel bringen zu können. Timo Glock belegte im Marussia Platz 22.