Washington (dpa) - Die «Feuerkraft» des Internationalen Währungsfonds (IWF) im Kampf gegen die Schuldenkrise wird erhöht.

Die führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) verständigten sich in Washington darauf, die Finanzmittel des Weltwährungsfonds um 430 Milliarden US-Dollar aufzustocken.