Halle (dpa) - Nach dem Fund von mehreren Kilogramm Sprengstoff im Harz soll die Polizei einen rechtsextremen Bombenbauer im Visier haben. Die Beamten ermittelten gegen einen 25-jährigen Mann, der wegen Volksverhetzung und rechtsextremen Propagandadelikten polizeibekannt sei, berichtet die «Mitteldeutsche Zeitung». Der Mann könnte der rechten Szene zuzuordnen sei», sagte der Innenminister von Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknechtdem Blatt. Er nehme die Sache sehr ernst und habe daher das Landeskriminalamt und den Staatsschutz in die Ermittlungen eingeschaltet.