Islamabad (dpa) - Keiner der 127 Passagiere hat den Absturz einer pakistanischen Linienmaschine nahe Islamabad überlebt. Das sagte ein Sprecher der Zivilen Luftfahrtbehörde wenige Stunden nach dem Absturz. Von etwa 110 Passagieren seien Überreste gefunden worden. Die Retter seien bemüht, auch die übrigen 17 Leichen zu bergen. Die Boeing 737 war während des Jungfernfluges auf ein Dorf wenige Kilometer von der pakistanischen Hauptstadt entfernt gestürzt. Die Maschine war auf dem Weg von der Hafenstadt Karachi nach Islamabad.