Sakhir (dpa) - WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton ist im ersten Formel-1-Training von Bahrain zur Bestzeit gerast. Der McLaren-Pilot benötigte am Freitag 1:33,572 Minuten für den 5,412 Kilometer langen Wüstenkurs von Sakhir.

Zweiter wurde Weltmeister Sebastian Vettel im Red Bull mit 0,305 Sekunden Rückstand. Auf Rang drei fuhr überraschend der Brite Paul di Resta im Force India. Mercedes-Fahrer Nico Rosberg belegte fünf Tage nach seinem Formel-1-Premierensieg den vierten Platz. Michael Schumacher wurde im zweiten Silberpfeil Siebter hinter Landsmann Nico Hülkenberg, der als Sechster das starke Force-India-Ergebnis komplettierte. Timo Glock musste sich nach einem Dreher im Marussia mit Rang 22 begnügen.

Vor dem vierten Saisonlauf am Sonntag führt Hamilton mit 45 Punkten die WM an. Zweiter mit zwei Punkten Rückstand ist sein McLaren-Teamkollege Jenson Button. Vettel liegt hinter Ferrari-Pilot Fernando Alonso und seinem Stallrivalen Mark Webber auf Rang fünf.

Wegen des Gastspiels der Formel 1 im Golfstaat gibt es heftige Proteste der politischen Opposition in Bahrain. Im Vorjahr war das Rennen wegen blutiger Unruhen abgesagt worden, in diesem Jahr hielt der Automobil-Weltverband FIA dagegen an dem Grand Prix fest.