Sakhir (dpa) - Die Proteste gegen das Formel-1-Rennen in Bahrain zeigen Wirkung. Vor dem Freitagstraining wurden rund um die Strecke in Sakhir die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt. Das Force-India-Team um Nico Hülkenberg wollte in Sorge um seine Mitarbeiter Übungsfahren am Nachmittag früher beenden: Die komplette Crew soll vor Einbruch der Dunkelheit zurück im Hotel sein. An der Qualifikation am Samstag und am Rennen am Sonntag werde das Team aber teilnehmen, versicherte der Vize- Teamchef, Bob Fernley. Vier Mechaniker des Teams waren in Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Polizei geraten.