Rosberg fährt Trainingsbestzeit in Bahrain

Sakhir (dpa) - Mercedes-Pilot Nico Rosberg ist fünf Tage nach seinem ersten Formel-1-Sieg auch im Training von Bahrain die Tagesbestzeit gefahren. Der China-Sieger war am Freitag in Sakhir in 1:32,816 Minuten deutlich schneller als das Red-Bull-Duo Mark Webber und Sebastian Vettel. Vierter wurde WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton im McLaren vor Michael Schumacher im zweiten Silberpfeil. Marussia-Fahrer Timo Glock belegte den 19. Platz.

Bahrains Kronprinz: Rennabsage würde Extremisten stärken

Sakhir (dpa) - Bahrains Kronprinz hat trotz anhaltender Proteste im Königreich eine kurzfristige Absage des umstrittenen Formel-1-Rennens am Sonntag abgelehnt. «Das würde nur die Macht der Extremisten stärken», sagte Salman bin Hamad Al-Chalifa am Freitag nach dem Training in Sakhir. Die Demonstrationen der vergangenen Tage seien nicht gegen die Formel 1 gerichtet, versicherte er. «Wir sind ein echtes Land mit echten Problemen. Wir werden nicht sagen, dass wir perfekt sind», fügte der Kronprinz hinzu.

Fed Cup: Görges und Kerber spielen Einzel - Petkovic im Doppel

Stuttgart (dpa) - Angelique Kerber und Julia Görges bestreiten im Fed-Cup-Relegationsspiel gegen Australien an diesem Wochenende die Einzel für die deutsche Tennis-Mannschaft. In der Auftaktpartie am Samstag (12.00 Uhr) tritt Kerber gegen die australische Topspielerin Samantha Stosur an. Danach trifft Görges auf Jarmila Gajdosova. Die deutsche Nummer eins Andrea Petkovic, die nach dreimonatiger Verletzungspause in Stuttgart erstmals wieder zur Verfügung steht, ist zusammen mit Anna-Lena Grönefeld für das womöglich entscheidende Doppel am Sonntag vorgesehen.

Eishockey-Team ohne Kapitän Wolf zur WM

Hannover (dpa) - Das deutsche Eishockey-Nationalteam muss bei der Weltmeisterschaft in Finnland und Schweden (4. bis 20. Mai) auf Kapitän Michael Wolf verzichten. Der am Fuß verletzte Torjäger der Iserlohn Roosters sagte Bundestrainer Jakob Kölliker vor den beiden Testspielen gegen Dänemark am Samstag in Kassel (19.30 Uhr) und am Sonntag in Hannover (16.45 Uhr/beide Sport 1) endgültig ab. Wolf ist nach den NHL-Verteidigern Christian Ehrhoff (verletzt) und Alexander Sulzer (private Gründe) von den Buffalo Sabres sowie Krefelds Stürmer Patrick Hager (private Gründe) bereits der vierte Spieler, der Kölliker in den vergangenen Tagen absagen musste.

Frank Ullrich will deutsche Langläufer zu Medaillen führen

Oberhof (dpa) - Der neue Bundestrainer Frank Ullrich will die deutschen Skilangläufer wieder zu stabilen Weltspitzenleistungen führen. Das Ziel des 54 Jahre alten Thüringers sind stabile Top-Ten-Platzierungen in der kommenden Saison mit Podestplätzen sowie Medaillen bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi. «In der Mannschaft steckt mehr Potenzial, als es die Ergebnisse des vergangenen Winters aussagen. Wenn alle - Sportler, Trainer und Betreuer - zusammen an einem Strang ziehen, sind das erreichbare Ziele. Aber es wird viel Schweiß im Training fließen», kündigte Ullrich im Interview mit der Nachrichtenagentur dpa an.

Dressur-Bundestrainer Holger Schmezer gestorben

's-Hertogenbosch (dpa) - Der deutsche Dressur-Bundestrainer Holger Schmezer ist am Donnerstag überraschend gestorben. Der 65-Jährige aus Verden wurde nach Angaben der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) vom Freitag in einem Hotel in 's-Hertogenbosch tot aufgefunden. Schmezer war mit den drei deutschen Teilnehmern zum Weltcup-Finale in die Niederlande gereist. Die Todesursache ist FN-Angaben zufolge noch nicht bekannt. Schmezer hinterlässt seine Ehefrau und eine sechsjährige Tochter.

Steeb: Vertragsverlängerung mit Davis-Cup-Teamchef Kühnen Formsache

Stuttgart (dpa) - Patrik Kühnen soll auch in Zukunft für die deutschen Tennis-Herren verantwortlich sein. Ungeachtet der überraschenden Entscheidung der Spitzenspieler um Florian Mayer, beim World Team Cup in Düsseldorf auf die Dienste von Kühnen zu verzichten, will der Deutsche Tennis Bund (DTB) den Vertrag mit dem Davis-Cup-Teamchef nach wie vor verlängern. «Das ist eigentlich nur noch Formsache», sagte DTB-Vizepräsident Carl-Uwe Steeb am Freitag in Stuttgart. «Die Sache beim World Team Cup hat damit nichts zu tun. In der Davis-Cup-Relegation gegen Australien wird Kühnen mit hundertprozentiger Sicherheit der Teamchef sein», sagte Steeb.

Nowitzki mit Dallas in den NBA-Playoffs - Miami gewinnt Top-Spiel

Dallas/Miami (dpa) - Dirk Nowitzki und Meister Dallas Mavericks ist der erneute Einzug in die NBA-Playoffs nicht mehr zu nehmen. Der Titelverteidiger in der nordamerikanischen Basketball-Liga profitierte am Donnerstag (Ortszeit) von der Niederlage der Houston Rockets, die 99:105 nach Verlängerung bei den New Orleans Hornets verloren. Damit hat Dallas seinen Platz unter den besten Acht in der West-Hälfte sicher und steht zum zwölften Mal nacheinander in den Playoffs. Im NBA-Spitzenspiel gewann Vorjahresfinalist Miami Heat daheim 83:72 gegen die Chicago Bulls. Auch die beiden Top-Teams aus der Ost-Hälfte sind bereits für die Playoffs qualifiziert.