Berlin (dpa) - Der US-amerikanische Theatermagier Robert Wilson (70) bringt den Klassiker «Peter Pan» auf die Bühne. Premiere ist im April 2013 im Berliner Ensemble, wie Intendant Claus Peymann (74) am Freitag ankündigte.

Wilson zeige das Werk von James Matthew Barrie als «Stück für Kinder und Erwachsene», sagte Peymann. Der US-Regisseur, der auch Bühnenbild und Lichtkonzept wieder selbst in die Hand nimmt, arbeitet dabei mit der «Peter Pan»-Übersetzung von Erich Kästner. Wilson hat bereits zahlreiche, sehr erfolgreiche Inszenierungen am Berliner Ensemble herausgebracht, darunter «Leonce und Lena», die «Dreigroschenoper», «Ein Wintermärchen» und «Lulu».

Robert Wilson

Berliner Ensemble