Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler will die Preispolitik der Mineralölkonzerne unter stärkere staatliche Kontrolle stellen. Tankstellen sollen einer neu zu schaffenden «Markttransparenzstelle» künftig jede Änderung der Kraftstoffpreise differenziert nach Produkt, Zeitpunkt und Produktmengen übermitteln, heißt es einem Gesetzentwurf, der der dpa vorliegt und über den auch die «Süddeutsche Zeitung» berichtete. Die Branche sieht keinen Nutzen und spricht von einem Bürokratiemonster. Rösler sagte hingegen: Transparenz und Wettbewerb am Benzinmarkt müssten gestärkt werden.