Peking (dpa) - Nach der jüngsten Abschwächung soll der größte Automarkt der Welt in China langfristig wieder anziehen. Experten rechnen in diesem Jahr mit rund fünf bis zehn Prozent Wachstum.

«Die Talsohle ist erreicht», sagte der Vizegeneraldirektor von Chinas Personenwagenvereinigung, Cui Dongshu, am Montag zum Auftakt der Internationalen Automesse in Peking der Nachrichtenagentur dpa. Die Wachstumsrate im vergangenen und in diesem Jahr sei vergleichsweise niedrig, dies werde aber wohl nur vorübergehend sein. Er begründete seinen Optimismus mit dem großen Nachholbedarf in China.

«Das Potenzial ist weiter groß», sagte Cui Dongshu. «Viele Leute haben noch kein Auto.» Im ersten Quartal dieses Jahres war der Absatz in China sogar erstmals seit sieben Jahren leicht zurückgegangen. «Der Wettbewerb und ein Preiskrieg sind ein Problem.»

Während aber vor allem die heimischen chinesischen Marken den Druck spürten, sei die Entwicklung bei den ausländischen Autokonzernen und ihren Gemeinschaftsunternehmen in China besser. Der Vizegeneralsekretär sah auch noch keine Marktsättigung. «Die Entwicklung des chinesischen Automarktes dauert noch nicht lange. Es sind gerade erst zehn Jahre.»

Chinas Autohersteller nehmen demnach zunehmend auch Märkte in anderen Ländern ins Visier. Der Experte Jia Xinguang von der China Automobile Consulting Corporation sagte ein Exportwachstum von zehn Prozent in diesem Jahr voraus. «Die Ausfuhren entwickeln sich ziemlich schnell», sagte auch Cui Dongshu. Chinas Hersteller seien weltweit sehr wettbewerbsfähig, aber durch die schlechte Konjunktur in anderen Ländern auch «hart getroffen».

Chinesische Autobauer täten sich im Ausland aber noch schwer. Vielfach fehle das Verständnis für ausländische Märkte, die Umweltbestimmungen und die Verbraucher dort. Auch das Servicenetz sei im Ausland nicht gut genug entwickelt. «Solche Probleme schädigen das Ansehen», sagte Cui Donghua. Er schätzte, dass noch 10 bis 20 Jahren vergehen, bis diese Anlaufschwierigkeiten überwunden und chinesische Marken auf dem Weltmarkt voll wettbewerbsfähig seien.

Automesse Peking