Magdeburg (dpa) - Im Tarifkonflikt bei der Telekom hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi die Beschäftigten erneut zu bundesweiten Warnstreiks aufgerufen. Ein Schwerpunkt der Aktionen war Sachsen-Anhalt. Am Nachmittag sollen die Verhandlungen in Düsseldorf in die vierte Runde gehen. Verdi fordert für 85 000 Beschäftigte unter anderem 6,5 Prozent mehr Gehalt. Die Telekom-Führung hatte angekündigt, erstmals ein Angebot vorzulegen.