München (SID) - Rund 900 Anhänger des FC Bayern München haben in der Nacht zum Donnerstag den Einzug des deutschen Fußball-Rekordmeisters ins das Endspiel der Champions League auf offener Straße gefeiert. Nach dem Schlusspfiff in Madrid sperrte die Polizei den Boulevard Leopoldstraße nördlich des Siegestores, wo sich etwa 700 Fans versammelt hatten. Südlich des Monuments im Stadtteil Schwabing feierten 200 Anhänger. "Der Rest blieb offensichtlich zu Hause, um dort auf den Sieg anzustoßen", teilte die Münchner Polzei mit. Zu nennenswerten Störungen sei es nicht gekommen, die letzten Feiernden hätten sich gegen 2.00 Uhr auf den Heimweg gemacht.