Köln (SID) - Insgesamt sieben Spieler verpassen das Finale der Champions League am 19. Mai in München wegen Sperren. Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München muss auf Holger Badstuber, David Alaba und Luiz Gustavo nach ihren Gelben Karten verzichten. Endspielgegner FC Chelsea beklagt gleich vier Ausfälle. Die Engländer müssen die Gelb-gesperrten Ramires, Branislav Ivanovic und Raul Meireles ersetzen. Zudem fehlt Kapitän John Terry, weil er im Halbfinal-Rückspiel beim FC Barcelona (2:2) nach einer Tätlichkeit die Rote Karte sah.