Gelsenkirchen (SID) - Im Vertragspoker zwischen dem Fußball-Bundesligisten Schalke 04 und Außenstürmer Jefferson Farfán deutet sich eine überraschende Wende an. Nach monatelanger Funkstille in den Verhandlungen stehen die Zeichen nun doch auf eine Vertragsverlängerung des Peruaners. "Bis auf wenige Punkte sind wir sehr weit. Ich gehe davon aus, dass wir die geklärt bekommen", sagte Manager Horst Heldt am Donnerstag: "Ich bin optimistisch, dass wir Jeff am Samstag im letzten Heimspiel der Saison gegen Hertha BSC nicht verabschieden müssen."

Schalke hatte Farfan bereits im vergangenen Jahr ein Angebot für einen Verbleib in Gelsenkirchen vorgelegt. Nachdem der Außenstürmer angeblich ein Handgeld von angeblich 14 Millionen Euro für die Vertragsverlängerung gefordert hatte, zog Schalke das Angebot an den 27-Jährigen zurück. Farfán war im Sommer 2008 für zehn Millionen Euro Ablöse von der PSV Eindhoven zu den Königsblauen gewechselt und hat für Schalke in den vergangenen vier Jahren 112 Bundesligaspiele (23 Tore) absolviert.