Den Haag (dpa) - Liberias früherer Präsident Charles Taylor ist als erstes Ex-Staatsoberhaupt seit 1946 von einem internationalen Tribunal wegen Kriegsverbrechen für schuldig befunden worden. Taylor hat laut Anklage im Nachbarland Sierra Leone blutrünstige Rebellen unterstützt. Das Strafmaß muss der Sondergerichtshof noch festlegen. Taylor hat alle Vorwürfe bestritten.