London (SID) - Sportschützin Barbara Engleder hat beim vorolympischen Weltcup in London für den zweiten deutschen Sieg gesorgt. Die Weltmeisterin aus Triftern kam mit dem Sportgewehr auf 686,1 Ringe und setzte sich vor Stephanie Obermoser (Österreich/685,1) und Li Du (China/684,2) durch. Eva Friedel (Münster), die zweite deutsche Finalteilnehmerin, belegte mit 680,1 Ringen den sechsten Platz. Sonja Pfeilschifter (Großhöhenrain) hatte mit 577 Ringen als 14. die Endrunde der besten Acht verpasst. Die neunmalige Weltmeisterin hatte in London den Wettkampf mit dem Luftgewehr gewonnen.

Im Trap-Wettkampf verfehlten hingegen alle Athleten des Deutschen Schützenbundes (DSB) das Finale der besten Sechs. Sonja Scheibl (Itzstedt) erreichte als beste Deutsche mit 65 Treffern Rang 14. Jana Beckmann (Magdeburg/64) wurde 22. und scheiterte damit ebenso deutlich wie Katrin Quooß (Liebenthal/61), die Platz 31 belegte. Den Sieg sicherte sich die Spanierin Fatima Galvez mit 89 Treffern.