Washington (SID) - Die Charlotte Bobcats haben in der NBA für einen Negativrekord gesorgt. Das abgeschlagene Schlusslicht hat auch sein letztes Saisonspiel bei den New York Knicks mit 84:104 verloren und geht nach der 23. Niederlage in Serie mit der schlechtesten Vorrundenbilanz seit Gründung der nordamerikanischen Basketball-Profiliga in die Geschichte ein.

Der Klub, der sich seit zwei Jahren im Besitz der NBA-Legende Michael Jordan befindet, hat in der wegen des Lockouts verkürzten Spielzeit nur sieben von 66 Begegnungen gewonnen (10,6 Prozent Siegquote). Für die bislang schlechteste Bilanz hatten die Philadelphia 76ers 1973 mit neun Siegen und 73 Pleiten (11,0 Prozent) gesorgt.

"Wir haben geschäftlich einige sehr gute Entscheidungen getroffen, seit ich den Klub übernommen habe. In diesem Jahr haben wir es nicht geschafft, unsere Qualitäten entsprechend umzusetzen. Ich werde meinen Plan deshalb aber nicht ändern", sagte Jordan der Tageszeitung Charlotte Observer.