München (dpa) - 15 Jahre nach dem Abstieg aus der Bundesliga kämpft Fortuna Düsseldorf in der Relegationsrunde um die Rückkehr ins Fußball-Oberhaus.

Am letzten Spieltag der 2. Bundesliga reichte den Rheinländern im Heimderby gegen den MSV Duisburg ein 2:2 (2:2), um sich den dritten Tabellenplatz zu sichern. Gegner in der Relegation ist nun am 10. und 15. Mai Hertha BSC.

Der Karlsruher SC, der am 34. Spieltag Aufsteiger Eintracht Frankfurt mit 1:0 (1:0) besiegte, kämpft am 11. und 14. Mai gegen Drittligist SSV Jahn Regensburg um den Klassenverbleib. Als zweiter direkter Absteiger nach Hansa Rostock steht seit Sonntag Alemannia Aachen fest. Dem Traditionsclub nutzte am letzten Spieltag auch ein 2:1 (2:1) bei 1860 München nichts mehr.

Den Meistertitel holte die SpVgg Greuther Fürth, die bei Schlusslicht Rostock 2:2 (1:0) spielte. Der FC St. Pauli fertigte zwar den SC Paderborn mit 5:0 (2:0) ab, musste sich aber im Fernduell mit Düsseldorf um den Relegationsplatz wegen der knapp schwächeren Tordifferenz geschlagen geben.