Moskau (dpa) - Gewalt, Verletzte und Hunderte Festnahmen vor der Amtseinführung des russischen Präsidenten Wladimir Putin: Bei einer Massenkundgebung sind russische Polizeieinheiten gegen gewaltbereite Regierungsgegner vorgegangen. Augenzeugen sprachen von blutigen Szenen und Hunderten Festnahmen im Stadtzentrum. Dort protestierten mehrere Zehntausend Menschen gegen Putins Rückkehr morgen in den Kreml. Mehr als 100 000 Menschen nahmen nach Angaben der Organisatoren an den Protesten teil. Experten schätzten die Teilnehmerzahl auf 50 000 bis 70 000.