Belgrad (dpa) - Serbien hat am Sonntag ein neues Parlament und ein neues Staatsoberhaupt gewählt. Der Andrang zu den Wahllokalen war unerwartet hoch, berichtete die staatliche Wahlkommission.

Nach Umfragen wird das bisherige Parteienbündnis unter Führung der Demokraten (DS) des langjährigen Staatschefs Boris Tadic auch wieder die neue Regierung bilden. Bei der Präsidentenwahl zeichnete sich nach Umfragen vor der Abstimmung ab, dass es in zwei Wochen eine Stichwahl zwischen Amtsinhaber Tadic und Oppositionsführer Tomislav Nikolic geben wird.

DS

SNS

Parlament