Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Außenhandel hat im März ein neues Rekordniveau erreicht. Sowohl die Ausfuhren als auch die Einfuhren kletterten auf den höchsten jemals gemessenen Monatswert, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Exportiert wurden Waren im Gesamtwert von 98,9 Milliarden Euro, importiert Waren im Wert von 81,5 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahresmonat erhöhten sich die Ausfuhren um 0,7 Prozent, die Einfuhren um 2,6 Prozent. Im Vergleich zum Februar diesen Jahres gab es kalender- und saisonbereinigt ein Plus von 0,9 Prozent (Ausfuhren) beziehungsweise 1,2 Prozent (Einfuhren). Die Außenhandelsbilanz schloss im März mit 17,4 Milliarden Euro Überschuss ab, kalender- und saisonbereinigt lag das Plus bei 13,7 Milliarden Euro.