Athen (dpa) - Griechenland hat eine kurze Verschnaufpause. Staatspräsident Papoulias will am Montag versuchen, führende Politiker des pleitebedrohten Landes doch noch zur Bildung einer tragfähigen Regierung zu bewegen. Sollte auch Papoulias scheitern, finden Neuwahlen statt.