Athen (dpa) - Drei Anläufe sind schon gescheitert. Nun richten sich alle Hoffnungen auf den griechischen Staatspräsidenten. Er soll versuchen, dem Land doch noch zu einer tragfähigen Regierung zu verhelfen. Bundesbankpräsident Weidmann warnt Athen vor Vertragsbruch.