Charlotte/USA (dpa) - Michael Phelps und Ryan Lochte haben eine Niederlage gegen die heimische Schwimm-Konkurrenz kassiert sowie im Fernduell mit Paul Biedermann den Kürzeren gezogen.

Beim US-Grand-Prix in Charlotte im Bundesstaat North Carolina musste sich Olympiasieger Phelps über 200 Meter Freistil sechs Wochen vor den amerikanischen Olympia-Qualifikation in 1:48,01 Minuten Richard Berens (1:47,32) geschlagen geben.

Noch deutlicher distanziert wurde Weltmeister Lochte, der mit 1:49,70 Minuten lediglich Rang sechs belegte. Biedermann hatte zuvor bei den deutschen Meisterschaften in Berlin nach 1:46,70 gesiegt.

«Ich habe mich im Finale um einiges besser gefühlt, als noch im Vorlauf. Aber Richard Berens ist ein fantastisches Rennen geschwommen und hat verdient gewonnen», sagte Phelps. Für ihn geht es erst vom 25. Juni bis 2. Juli bei den US-Meisterschaften in Omaha um das Olympia-Ticket. Über 100 Meter Brust sorgte Weltmeisterin Rebecca Soni in 1:05,85 für eine Weltjahresbestzeit.