Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn will in den kommenden Jahren mit ihren Güterzügen der Lastwagen-Konkurrenz auf den Autobahnen und Bundesstraßen trotzen.

«Aus meiner Sicht sind 20 Prozent Anteil der Schiene am Transportmarkt in Deutschland möglich», sagte der Vorstand Transport und Logistik der Deutschen Bahn, Karl-Friedrich Rausch, der «Berliner Zeitung». «Der deutsche Schienengüterverkehr ist jetzt wieder bei 18 Prozent Marktanteil angekommen.» Damit sei das Niveau von vor der Finanzkrise 2008/2009 erreicht.

Rausch verteidigte umstrittene Großprojekte wie Stuttgart 21 oder die Neubaustrecke von Berlin über Nürnberg nach München. Von ihnen würde auch der Güterverkehr profitieren. «Wenn ich die Strecke Wendlingen-Ulm ausbaue, dann bekomme ich Luft auf den Parallelstrecken für den Güterverkehr», sagte der Bahn-Vorstand. Den gleichen Effekt werde es auch auf der geplanten Strecke zwischen Berlin und München geben.