Berlin (dpa) - Auch vor dem Antrittsbesuch des neuen französischen Präsidenten François Hollande in Berlin bleibt die Bundesregierung bei ihrem strikten Nein zu europäischen Konjunkturprogrammen auf Pump. Höhere Schulden führen nicht zu mehr Wachstum, sagte Finanzminister Wolfgang Schäuble der «Welt am Sonntag». Schäuble unterstrich, dass Deutschland zu keinen Abstrichen am europäischen Fiskalpakt für mehr Haushaltsstabilität bereit sei. Der französische Sozialistenchef hatte im Wahlkampf angekündigt, den mühsam geschnürten EU-Fiskalpakt neu verhandeln zu wollen.