Berlin (dpa) - Das war eine Lektion. Zum dritten Mal nach 1965 und 1989 gewinnt Dortmund den DFB-Pokal, erstmals das Double. Mit der Effektivität eines Champions nutzte der BVB wie schon bei den vier Pflichtspiel-Siegen zuvor seine Chancen eiskalt und deckte die Schwächen in der Münchner Abwehr auf. «Das ist überragend, wir haben diese Saison alles geschafft, was wir geplant haben», sagte Robert Lewandowski, der drei Tore für den BVB schoss. Während Dortmund feiert, will der FC Bayern das 2:5 schnell abhaken. Ein Sieg gegen Chelsea im Königsklassen-Finale kann die Saison noch retten.