Barcelona (dpa) - Michael Schumacher ist beim Großen Preis von Spanien wegen eines Unfalls früh ausgeschieden. Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister krachte auf dem Circuit de Catalunya mit seinem Mercedes in der 13. von 66 Runden in den vor ihm fahrenden Williams-Piloten Bruno Senna aus Brasilien. Dann rutschte Schumacher ins Kiesbett und kam nicht mehr heraus. Verärgert warf der sechsmalige Spanien-Sieger danach sein Lenkrad weg. Damit bleibt es für Schumacher nach fünf Rennen bei nur zwei WM-Punkten.