Athen (dpa) - Die entscheidenden Gespräche zur Bildung einer Regierung im Krisenstaat Griechenland haben begonnen. Staatspräsident Karolos Papoulias empfing am Vormittag die Vorsitzenden der Konservativen, der Radikallinken und der Sozialisten in seinem Amtsgebäude. Dem Vernehmen nach wird Papoulias versuchen, die drei Parteien sowie die kleinere Demokratische Linke zur Bildung einer Koalition zu bewegen. Diese soll sich für den Verbleib Griechenlands im Euroland einsetzen.