Düsseldorf (dpa) - Die CDU-Spitze in Nordrhein-Westfalen hält sich mit Aussagen zur Nachfolge von Norbert Röttgen als Landesvorsitzender zurück. Er denke, man werde das in den nächsten Tagen so machen, dass man alles daran setze, eine Führung zu bekommen, die dann auch an einem Strick ziehe und auch in die gleiche Richtung ziehe, sagte Landesvize Karl-Josef Laumann. Man werde in Parteigremien und in der Fraktion in den nächsten Tagen darüber sprechen. Röttgen hatte in seiner ersten Reaktion auf das Wahlergebnis seinen Rücktritt erklärt.